Die Münchner Regisseurin Waltraud Lehner studierte Neuere Deutsche Literatur­wissen­schaft, Sprach- und Musikwissenschaft in ihrer Heimatstadt, Berlin und London. Nach ihrem Abschluss war sie drei Jahre als Spielleiterin am Theater Heidel­berg engagiert, wo sie 1999 mit Giacomo Puccinis „Madama Butterfly“ und Giuseppe Verdis „Un ballo in maschera“ im Jahr 2000 ihre ersten eigenen Insze­nierungen vor­stellte.

3.Preis (Regie)

1. EOP 2001 in Wiesbaden

Mehr Informationen zu Waltraud Lehner