Von 1998 bis 2002 Regiestudium am Max-Reinhardt-Seminar in Wien. 2003 bis 2005 Regieassistent am Nationaltheater Mannheim.

Eigene Inszenierungen unter anderem: „Woyzeck“ von George Büchner und „Das Käthchen von Heilbronn“ von Heinrich von Kleist am Niederösterreichischen Landestheater St. Pölten (2007) und der Uraufführung von „Lost and Found“ von Norén im Studio am Nationaltheater Mannheim (2006). Johannes Gleims Monolog „Abschied“ ist im Lunardi Verlag Berlin erschienen. (Stand: Juli 2007)

 

Mehr Informationen zu Johannes Gleim:

http://www.johannes-gleim.de/